Unser Leistungsspektrum

Nach einer ausführlichen Diagnostik und der ganzheitlichen Betrachtung von Bewegungsabläufen, Haltung und Funktionen  des Bewegungsapparates kommen unterschiedlicheste Verfahren zum Einsatz.

Hier ein kurzer Überblick über:
> Akupunktur
> Osteopathie
> FDM nach Typaldos
> Neuraltherapie
> Chirotherapie

Nachfolgende eine kurze Erklärung zur Philososphie und Umsetzung der einzelnen Therapien.

.

.

Akupunktur

Die philosophischen und theoretischen Grundlagen der Akupunktur wurden vor über 2.000 Jahren im Rahmen der traditionellen Chinesischen Medizin formuliert.

Im Mittelpunkt dieses Medizinsystems steht die Vorstellung von einer im Körper fließenden Lebenskraft, auch Lebensenergie genannt, chinesisch Qi, auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen. Die Lebensenergie ist in ständigem Fließen, immer in Bewegung, Veränderungen bewirkend. Auch die Funktionen innerer Organe wie Atmung, Verdauung der Nahrung, Körperabwehr, Muskelbewegungen wird von der Lebensenergie hervorgebracht.

Ähnlich wie die Flüsse das Land durchziehen, ziehen Energiebahnen, Meridiane genannt, durch den Körper und versorgen ihn mit der lebensnotwendigen Energie. Auf diesen Leitbahnen liegen die Akupunkturpunkte, mit deren Hilfe man die Energieflüsse beeinflussen und regulieren kann.

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine Heilkunde, bei der Bewegungseinschränkungen im gesamten Körper untersucht und behandelt werden. Der Körper ist selbst in der Lage sich zu regulieren, vorausgesetzt alle Strukturen sind gut beweglich und somit auch gut versorgt.

Sind Störungen bzw. Gewebeveränderungen vorhanden, können diese auf den gesamten Körper eine negative Auswirkung habe und letztendlich Schmerzen, Bewegungseinschränkung und in einigen Fällen Funktionsstörungen an den Organen verursachen.

Die Osteopathie unterstützt das Gewebe seine Beweglichkeit wiederherzustellen. Dabei kommen unterschiedliche Techniken zum Einsatz.

.

.

FDM nach Typaldos

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Typaldos ist die Kombination aus aufmerksamer Diagnostik sowie aus manuellen Behandlungstechniken.

Die Körpersprache des Patienten gibt dem Therapeuten den Leitfaden für die Behandlung. Durch die FDM werden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich und kurzfristig behandelt.

Die Technik wurde von Stephen Typaldos D.O., Arzt und Osteopath aus dem USA entwickelt.

Chirotherapie / manuelle Therapie

Gegenstand der Manuellen Therapie ist die Diagnose und Therapie von Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. Sie hat das Ziel, eine physiologische schmerzfreie Bewegung wiederherzustellen.

Als Therapieverfahren werden die Manipulation und die Mobilisation unterschieden. Bei der Manipulation wird ein kurzer, schneller Bewegungsimpuls mit geringem Kraftaufwand eingesetzt. Die Mobilisation stellt die Funktion der Gelenkfunktion durch passive Bewegungen wieder her.

Indiziert ist die Manuelle Therapie bei Nackenschmerzen, Tinnitus, Kopf-, Gesichtsschmerzen, Rückenschmerzen, Ischiasschmerzen, Bewegungseinschränkung an den Gelenken.

 

.

Unser Leistungsspektrum

Nach einer ausführlichen Diagnostik und der ganzheitlichen Betrachtung von Bewegungsabläufen, Haltung und Funktionen  des Bewegungsapparates kommen unterschiedlicheste Verfahren zum Einsatz.

Hier ein kurzer Überblick über:
> Akupunktur
> Osteopathie
> FDM nach Typaldos
> Neuraltherapie
> Chirotherapie

Nachfolgende eine kurze Erklärung zur Philososphie und Umsetzung der einzelnen Therapien.

Akupunktur

Die philosophischen und theoretischen Grundlagen der Akupunktur wurden vor über 2.000 Jahren im Rahmen der traditionellen chinesischen Medizin formuliert.

Im Mittelpunkt dieses Medizinsystems steht die Vorstellung von einer im Körper fließenden Lebenskraft, auch Lebensenergie genannt, chinesisch Qi, auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen. Die Lebensenergie ist in ständigem Fließen, immer in Bewegung, Veränderungen bewirkend. Auch die Funktionen innerer Organe wie Atmung, Verdauung der Nahrung, Körperabwehr, Muskelbewegungen wird von der Lebensenergie hervorgebracht.

Ähnlich wie die Flüsse das Land durchziehen, ziehen Energiebahnen, Meridiane genannt, durch den Körper und versorgen ihn mit der lebensnotwendigen Energie. Auf diesen Leitbahnen liegen die Akupunkturpunkte, mit deren Hilfe man die Energieflüsse beeinflussen und regulieren kann.

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine Heilkunde, bei der Bewegungseinschränkungen im gesamten Körper untersucht und behandelt werden. Der Körper ist selbst in der Lage sich zu regulieren, vorausgesetzt alle Strukturen sind gut beweglich und somit auch gut versorgt.

Sind Störungen bzw. Gewebeveränderungen vorhanden, können diese auf den gesamten Körper eine negative Auswirkung habe und letztendlich Schmerzen, Bewegungseinschränkung und in einigen Fällen Funktionsstörungen an den Organen verursachen.

Die Osteopathie unterstützt das Gewebe seine Beweglichkeit wiederherzustellen. Dabei kommen unterschiedliche Techniken zum Einsatz.

FDM nach Typaldos

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Typaldos ist die Kombination aus aufmerksamer Diagnostik sowie aus manuellen Behandlungstechniken.

Die Körpersprache des Patienten gibt dem Therapeuten den Leitfaden für die Behandlung. Durch die FDM werden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich und kurzfristig behandelt.

Die Technik wurde von Stephen Typaldos D.O., Arzt und Osteopath aus dem USA entwickelt.

Chirotherapie / manuelle Therapie

Gegenstand der Manuellen Therapie ist die Diagnose und Therapie von Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. Sie hat das Ziel, eine physiologische schmerzfreie Bewegung wiederherzustellen.

Als Therapieverfahren werden die Manipulation und die Mobilisation unterschieden. Bei der Manipulation wird ein kurzer, schneller Bewegungsimpuls mit geringem Kraftaufwand eingesetzt. Die Mobilisation stellt die Funktion der Gelenkfunktion durch passive Bewegungen wieder her.

Indiziert ist die Manuelle Therapie bei Nackenschmerzen, Tinnitus, Kopf-, Gesichtsschmerzen, Rückenschmerzen, Ischiasschmerzen, Bewegungseinschränkung an den Gelenken.